Endverpackungssysteme

Traypacker der Serie SOTP 400 - 600

Beutelpacker EVA 455-S


 Die EVA 455-S wird zum geordneten Verpacken von flexiblen, nicht frei stapelbaren Flach- oder Schlauchbeuteln in Kartons eingesetzt.

Besondere Merkmale

  • Das Packgut wird mit einem Transportband auf die Stapeleinheit gebracht. Durch ein Klappband können bei Bedarf nicht normgerechte Beutel ausgeschleust werden.
  • Die Anlage ermöglicht eine Taktfrequenz in einem weiten Toleranzbereich abhängig vom Stapelschema und Produkt (max. 180 Takte ; einbahnig).
  • Konsequente Anwendung des Baukastenprinzips, wodurch die EVA 455-S in den verschiedenen Aufbauvarianten sowohl den unterschiedlichen Packgütern und Kartonagen als auch den Bedingungen am Aufstellungsort angepasst werden kann. (unterschiedliche Kombinationsvarianten möglich!)
  • Zur Sicherung einer hohen Lebensdauer und Ersatzverfügbarkeit wird bewährte Antriebstechnik eingesetzt.
  • Die speicherprogrammierbare, elektronische Steuerung (SPS ; SIEMENS ). Andere Steuerungen auf Anfrage möglich !
  • Als Bedientableau wird ein Siemens Touch- Panel verwendet ( unterschiedliche Typen möglich ! ) , verbunden mit Klartextanzeige in deutscher Sprache, mit einer Speichermöglichkeit von bis zu 32 Programmen der verschiedensten Stapelschemen und Produkte. Auch die Anzeige der Bedienart, Störmeldungen, Betriebsdauer, aller Einstellwerte, Arbeitsgeschwindigkeit und Produktzähler kann realisiert werden . (auf Wunsch Klartextanzeige auch in Fremdsprachen ! )

 

Arbeitsweise

Kartonaufrichter

Im ersten Arbeitsschritt wird ein Zuschnitt mittels Pneumatikzylinder, Vakuum und Saugnäpfen aus dem Magazin abgesaugt und in eine vordefinierte Position abgelegt. Danach wird der Zuschnitt mit einem weiteren Pneumatikzylinder waagerecht auf die Trayauflage transportiert. Während der Bewegung werden auf beiden Seiten definierte Leimspuren aufgetragen. Der Beginn der Leimspuren wird über Sensoren ausgelöst. ( Produktabfrage ! ) Im nächsten Arbeitsschritt wird der Zuschnitt elektromotorisch in eine Matrize gedrückt, mittels Pneumatikzylindern die Seitenlaschen umgelegt und angepresst. Nach Erreichen der Klebkraft wird der fertige Tray freigegeben und über den Kartonvorschub weitergeleitet.

Befüllstation

Der Tray wird von der Schwenkeinheit aufgenommen und festgeklemmt. Im Anschluss wird die Grundplatte um 90° nach oben geschwenkt. In der Zwischenzeit gelangen die von einer Schlauchbeutel- oder Flachbeutelmaschine hergestellten Beutel mittels Zuführband über eine wechselseitig arbeitende Stapelstation in den Stapelschacht. Ist die Gesamtanzahl der zu verpackenden Beutel erreicht, wird der Gesamtstapel mittels einer Einschubachse in den Tray geschoben. Der Tray wird auf 0° zurückgeschwenkt und zur weiteren Bearbeitung durch einen leeren Tray auf ein sich anschließendes Transportband geschoben.

Die Anlage kann optional auch mit Verdecklerstation geliefert werden !

Kombinierbare Baugruppen

  • Die Befüllstation ist die Hauptgruppe und enthält das Zuführ- und Klappenband, die Stapelstation mit Stapelschacht sowie die Schwenkeinheit. Die einzelnen Bauteile können bei Formatwechsel leicht eingestellt oder gewechselt werden.
  • Der Aufrichter kann vorzugsweise für Trays, Faltschachteln oder Schachteln mit Deckellaschen ausgelegt werden. Formatabhängig !
  • Zur optimalen Stapelung und Packraumnutzung können die Flachbeutel mit einer vorangestellten Egalisierbandanlage geformt werden.
  • Eine Beutelabstandskontrolle in Verbindung mit einer Ausschleuseinheit gewährleistet das ordnungsgemäße Einstapeln sowie das Ausschleusen fehlerhafter Produkte aus der Produktlinie.
  • Mit einer nachgeschalteten Verschließ- und Verdecklerstation ist es möglich, die befüllten Kartons zu verschließen.
  • Auf die örtlichen Bedingungen angepasste Transport- und Taktungssysteme führen das Produkt der Anlage zu und leiten das fertig verpackte Produkt zur weiteren Verarbeitung ab.
  • Die Maschinensteuerung kann über einen Kommunikationsbaustein in eine übergeordnete Produktionsdatenerfassung integriert werden.

 

Baugruppenbeispiele

 Beutelabstandskontrolle Egalisierer
   

 

Technische Daten

Leistungsbereich:  max. 120 Beutel/min abhängig vom Packgut und Packschema
   
Beutelformat:  Länge  100-200 mm
   Breite  100-180 mm
   Höhe  2-40 mm
     
 Traygröße:  Länge  250-400 mm
   Breite  100-180 mm
   Höhe  100-200 mm
     
 Betriebsspannung:  380 V, 50 Hz 
     
Leistungsaufnahme:  ca. 6 kW
   
Betriebsdruck:  6 bar (max. 10 bar)
(andere technische Daten auf Anfrage)

 

  • EVA445-01
  • EVA445-02
  • EVA445-03
  • EVA445-04
  • EVA445-05
  • EVA445-06
  • EVA445-07
  • EVA445-08
  • EVA445-09
  • EVA445-10
  • EVA445-11
  • EVA445-12
  • EVA445-13
  • EVA445-14
  • EVA445-15
  • EVA445-16
  • EVA445-17
  • EVA445-18
  • EVA445-19
  • EVA445-20
  • EVA445-21

Besucher

Heute 17

Gestern 25

Woche 136

Monat 490

Insgesamt 63690

Kontakt

Somatech Maschinenbau GmbH

An der B 91

D 06679 Hohenmölsen

Telefon:  +49(0)34443 62736

Fax:       +49(0)34443 62743

E-Mail:    office@somatech.de